zum Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz
Game Changer in der Produktionsplanung

Game Changer: vollautomatische Produktionsoptimierung mit Künstlicher Intelligenz

Kleinere Aufträge, kürzere Lieferzeiten, höhere Materialvielfalt: Die Produktionsplanung wird immer komplexer und schnelllebiger und erfordert oftmals das "gewisse Händchen" eines erfahrenen Planers. Damit ist nun Schluss: C3 optimiert ab sofort die gesamte Produktionsplanung vollautomatisch mit Künstlicher Intelligenz.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vollautomatische Optimierung der Produktionsplanung durch Künstliche Intelligenz
  • Minimierung von Liefertermin-Überschreitungen und Rüstzeiten, Maximierung von Maschinenauslastung
  • Automatische Ermittlung der besten Planungsszenarien
  • Cloud Computing für höchste Performance

Künstliche Intelligenz (KI), wie sie in theurer.com C3 angewendet wird, spielt eine entscheidende Rolle in der modernen Produktionsplanung. Mit ihrer multidimensionalen Optimierungsfähigkeit berücksichtigt sie Faktoren wie Termine, Rüstzeiten, Auslastung und Durchlaufzeiten, um die Produktionsprozesse effizienter zu gestalten.

Die Herausforderung der Produktionsplanung liegt oft in der Koordination konkurrierender Ziele. KI-Algorithmen in theurer.com C3 meistern diese Aufgabe, indem sie die besten Kompromisse finden. Sie bieten nicht nur einen statischen Plan, sondern passen sich kontinuierlich den sich ändernden Bedingungen an.

Der Nutzen für die Mitarbeiter liegt in der erheblichen Zeitersparnis und der Reduzierung der Planungskomplexität. Die KI automatisiert aufwändige Aufgaben und ermöglicht es den Teams, sich auf strategische Aspekte zu konzentrieren. Insgesamt eröffnet die Integration von KI in die Produktionsplanung neue Horizonte für eine effizientere und flexiblere Produktion.

Die optimale Planung

Die Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Produktionsplanung wird besonders deutlich, wenn es darum geht, die "optimale Planung" zu erreichen. Dieses Ziel umfasst mehrere entscheidende Aspekte:

  • Hohe Termintreue: Ein zentraler Faktor für den Erfolg in der Produktion ist die pünktliche Lieferung von Aufträgen. KI-gestützte Planungssysteme, wie theurer.com C3, optimieren die Auftragsabwicklung so, dass möglichst viele Aufträge termingerecht oder zumindest mit minimaler Verspätung erledigt werden.

  • Wenig Rüsten: Rüstzeiten sind in vielen Fertigungsprozessen ein Engpass. Die KI erreicht dies, indem sie die "optimale" Reihenfolge für Aufträge auf den Maschinen festlegt. Auf diese Weise werden Rüstzeiten minimiert, was die Produktion effizienter gestaltet.

  • Kurze Durchlaufzeiten: Die Reduzierung von Durchlaufzeiten ist nicht nur kosteneffizient, sondern minimiert auch die Kapitalbindung und den Bedarf an Lagerfläche für Halbfertigware. KI-Systeme sind in der Lage, den Materialfluss so zu steuern, dass die Durchlaufzeiten auf ein Minimum reduziert werden.

  • Hohe Auslastung: In der Produktion ist Leerlauf an Maschinen oft unvermeidbar. KI-Planungssysteme streben jedoch an, diesen Leerlauf so gering wie möglich zu halten. Sie optimieren die Maschinenauslastung und sorgen dafür, dass die Ressourcen effizient genutzt werden.

Diese Ziele konkurrieren miteinander, was die manuelle Planung oft zu einer komplexen Herausforderung macht. Hier kommt die KI ins Spiel. Sie ist in der Lage, die richtige Balance zwischen diesen Zielen zu finden, um eine optimale Planung zu gewährleisten. Die Integration von KI in die Produktionsplanung eröffnet somit neue Dimensionen in Bezug auf Effizienz, Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit in der Fertigungsindustrie.

 

Die Vorteile der KI-basierten Produktionsplanung

Die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in die Produktionsplanung bringt eine Reihe wesentlicher Vorteile mit sich, die einen entscheidenden Unterschied in der modernen Fertigungsindustrie ausmachen:

  • KI findet die optimale Planung: KI-Systeme wie theurer.com C3 sind in der Lage, die optimale Planung zu erreichen, indem sie Faktoren wie Termintreue, Rüstzeiten, Durchlaufzeiten und Auslastung geschickt ausbalancieren. Dieser ganzheitliche Ansatz bietet einen klaren Vorteil gegenüber herkömmlichen Optimierungslogiken, menschlichen Planern und herkömmlichen Sortierungsansätzen.

  • Einfache und regelmäßige Neu-Planung: Eine der herausragenden Eigenschaften der KI-Planung ist die Fähigkeit zur schnellen Anpassung an Veränderungen. Selbst bei neuen Aufträgen oder unerwarteten Störungen können KI-Systeme eine optimale Neuplanung durchführen, selbst wenn dafür alles umgestaltet werden muss.

  • Personal-Engpass bei hoch-kompetenten Mitarbeitern: In hochspezialisierten Produktionsumgebungen ist hochqualifiziertes Personal oft begrenzt. Die KI-Planung ermöglicht es, diese Mitarbeiter für strategischere Aufgaben einzusetzen, da sie die zeitaufwändige Planung übernimmt. Dies steigert die Effizienz und schafft einen Wettbewerbsvorteil.

  • Globale Planung: Anstatt isolierter Inselansätze in einzelnen Abteilungen ermöglicht die KI-Planung eine ganzheitliche, abteilungsübergreifende Planung. Dies fördert die Zusammenarbeit und verbessert die Gesamteffizienz, da alle Prozesse nahtlos aufeinander abgestimmt werden.

Insgesamt revolutioniert die KI-Planung die Art und Weise, wie Produktionsprozesse geplant und gesteuert werden. Sie bietet nicht nur optimale Lösungen, sondern auch die Agilität, um in einer sich ständig verändernden Umgebung erfolgreich zu bestehen.

Vollautomatische Produktionsplanung mit KI: Maximale Effizienz in der Fertigung

Die vollautomatische Produktionsplanung ist ein entscheidendes Element in modernen Fertigungsprozessen, das auf eine breite Palette von Optimierungszielen abzielt. Zu den Schlüsselzielen gehören die Minimierung von Lieferterminüberschreitungen, die Reduzierung von Rüstzeiten, die Maximierung der Auslastung und Anlageneffektivität, die Verkürzung der Durchlaufzeiten und die Minimierung der Gesamtverspätung.

Diese innovative Planungsmethode berücksichtigt dabei eine Vielzahl von Faktoren, darunter Kapazitäten und Materialverfügbarkeit, Fixtermine und Liegezeiten, die sogenannte "Frozen Zone" (unveränderliche Zeiträume), und alternative Ressourcen. Alle diese Ziele und Faktoren werden mit entsprechenden Gewichtungen berücksichtigt, um eine ausgewogene und effiziente Produktionsplanung sicherzustellen. Die Vollautomatische Produktionsplanung trägt somit maßgeblich zur Steigerung der Gesamteffizienz und Wettbewerbsfähigkeit in der Fertigungsindustrie bei.

Verschiedene Methoden von Künstlicher Intelligenz kombiniert

C3 KI kombiniert mehrere neueste theoretische Methoden aus Forschung und Wissenschaft und erzeugt daraus verschiedene Planungsszenarien für den Anwender, z.B. Minimierung von Lieferterminüberschreitungen oder Maximierung der Anlagenauslastung.

Dynamische globale Planung: Termintreue und Rüstzeit-Ersparnisse

Ergebnis sind automatisch erstellte Maschinenbelegungspläne die unter Berücksichtigung von Lieferterminen, Materialverfügbarkeiten und Wiederbeschaffungszeiten, Rüstzeitersparnissen und bestehenden Kapazitäten optimal sind. Neue Aufträge können jederzeit dynamisch eingeplant werden. Flexible Maschinenkonfigurationen ermöglichen die Optimierung aller rüstzeitrelevanten Faktoren. Das bedeutet für Sie: in Zukunft wird an Ihren Maschinen nur das umgerüstet, das absolut notwendig ist. Mit flexiblen Gewichtungen legen Sie je nach aktuellen Marktanfordernissen mehr Gewicht auf, z.B. die Liefertermintreue von Aufträgen von Key Accounts oder minimale Kosten.

Cloud Computing für High Performance

Die enormen Rechenleistungen für diese KI-Anwendung werden von theurer.com in Hochleistungsrechenzentren via Cloud bereitgestellt. 

Standalone Cloud Service und Integrations-API

Die Produktionsplanung von theurer.com kann mit der C3 ERP/MIS Software ausgeführt oder mit Ihrer vorhandenen Softwarelösung verbunden werden.

Die KI Engine wird in der Cloud ausgeführt und kann über eine API aufgerufen werden. Grundsätzlich ist die Eingabe eine Jobliste mit Jobmerkmalen und -fristen, Arbeitsschritte mit Zeit- und Materialverbrauch, sowie ein Schichtkalender für Ressourcen.

Einige Funktionen sind optional, z.B. die Überprüfung der Materialverfügbarkeit. Wenn dies erforderlich ist, muss auch eine Materialliste mit Nachschubzeit, Lagerbestand und Einkaufsprognose bereitgestellt werden.

Das Ergebnis sind Planungsszenarien, die einen Zeitplan für jede Ressource mit einer genauen Start- und Stoppzeit für jeden Arbeitsschritt enthalten inklusive der gespeicherten Rüstzeit.

Die Integration ist einfach und wir unterstützen Sie gerne mit unserer Erfahrung und unserem Wissen. Sie sammeln die Eingaben, rufen die API damit auf, erhalten das optimale Szenario, importieren und verarbeiten dieses Szenario in Ihrem System.