Infomaterial

C3 Label Printing
für Rollenetiketten

C3 Label Printing ist das vorkonfigurierte Business-Template für Rollenetiketten und schmalbahnige flexible Verpackungen von theurer.com C3 und wird mit großem Erfolg in ganz Europa eingesetzt. Branchentypische Stammdaten, Geschäftsprozesse sowie Ausdrucke und Auswertungen sind vordefiniert und ermöglichen einen schnellen Projektstart. Auch Vorlagen für die Kalkulation von Rollenetiketten oder von flexiblen Verpackungen sind bereits enthalten. Das Business-Template schafft eine ausgefeilte branchenspezifische Basis, die mit individuellem Customizing weiter optimiert und automatisiert werden kann.

Optimal für Unternehmen aus den Bereichen:

  • Rollenetiketten
  • Flexible Verpackungen
  • Folien- und Papierveredelung



Jetzt anfragen

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Simultane Vergleichs-Kalkulationen (z.B. Flexo/Digital)
  • Vollintegriertes Sorten-Management für Kalkulation, Verkauf, Logistik und Produktion
  • Reibungslose Integration mit vielen Branchen-Partnern, z.B. Esko oder HP Indigo
  • Werkzeug- und Einzelrollen-Verwaltung
  • Web-to-Print für Rollenetiketten und flexible Verpackungen
Sorten-Verwaltung

 

 

Verschiedenen Varianten eines Produkts organisiert C3 in einer ausgefeilten Sorten-Verwaltung. Die Produktmerkmale werden dabei in Merkmale der Sorten-Vorlage ("Etikett 1L Flasche") und Sorten ("Orange", "Zitrone",...) aufgeteilt. Im Ergebnis betrachtet C3 die Sorten gemeinsam in Kalkulation und Produktion und hält sie für Verkauf, Lager und Logistik gleichzeitig getrennt. Je nach Anforderungen kalkulieren Sie dann mit Farb- und Druckform-Wechseln oder mit Sammelformen. In einem Rahmenauftrag können dann z.B. Gesamtmengen, die Anzahl der Abrufe und Abrufmengen sortenrein oder auch sortenübergreifend definiert werden.

Simultane Vergleichs-Kalkulationen beliebiger Produktionswege und Mengen

Mit C3 können Sie die Produktion auf verschiedenen Maschinen simulieren und vergleichen - z.B. Flexo- und Digitaldruck. Durch die konfigurierbare Plausibilitätsprüfung wird zuerst bestimmt auf welchen Maschinen Ihr Produkt überhaupt technisch hergestellt werden kann. Die danach noch zur Verfügung stehenden Produktions-Varianten werden simultan und ohne Mehraufwand kalkuliert. C3 schlägt Ihnen dann für jede Auflage die jeweils kostengünstigste Produktions-Variante vor.

 

 

Automatisierter Kalkulations-Assistent auf Basis von Produkt-Merkmalen

Dieser Assistent "übersetzt" eine Kundenanfrage in mögliche Produktionswege, Arbeitsschritte und Kosten. Der Arbeitsplan, inklusive aller Kosten und Soll-Werte, wird dadurch bereits komplett erzeugt. Für alle Mengen wird der jeweils beste Produktionsweg, z.B. HP Indigo oder Gallus RCS, ermittelt.

 

Werkzeugverwaltung mit Kostenberechnung

Stanzbleche sowie Druck- oder Stanzzylinder werden durch C3 effektiv verwaltet. Jede Werkzeug-Gruppe kann individuelle Merkmale - wie z.B. Nutzen, Abstände, Material-Eignung - sowie Ihre zusätzlichen firmenspezifischen Merkmale erhalten. Werkzeuge und Zylinder können dabei bestimmten Maschinen oder Maschinengruppen zugewiesen werden. Mit C3 überblicken Sie schon während der Kalkulation, ob und wo die notwendigen Werkzeuge oder Zylinder zur Verfügung stehen oder ob diese beschafft werden müssten. Anhand von Preistabellen kann C3 dann die entstehenden Werkzeugkosten berechnen.

 

Prepress-/Freigabe Management

C3 optimiert die gesamte Verwaltung des Prepress-Prozesses. Der Freigabe-Prozess wird dabei komplett im C3 WebPortal gesteuert oder über das klassische Korrekturbegleitschreiben unterstützt. Der Korrekturfreigabe-Termin kann von C3 überwacht werden. Gegebenenfalls kann eine Korrekturfreigabe-Erinnerung direkt aus C3 verschickt werden. Via JDF können Sie zudem Ihr Prepress-Workflow-System, wie z.B. die Esko Automation Engine, anbinden.

 

Einzelrollen- und Chargen-Verwaltung (z.B. über EAN-128 oder EPSMA-Codes)

Einzelrollen und Chargen werden mit C3 einfach und effizient verwaltet. Rollen können dazu mit einer eindeutigen Rollen-Identifikationsnummer gekennzeichnet werden. Beim Einplanen eines Produktionsauftrags kann die benötigte Materialmenge dann bequem aus dem Lager zugeordnet oder automatisch bestellt werden. Über die Integration von digitalen Liefer- und Palettenscheinen der Material-Lieferanten kann dieser Prozess weiter automatisiert werden. Materialien können je nach Lieferant als Brutto- oder Nettomaterial eingekauft werden, die verschiedenen Breiten eines Materials können von Ihnen fest hinterlegt werden oder werden nach Bedarf von C3 automatisch erzeugt. 

 

Integration von Branchen-Partnern, z.B. Esko, HP Indigo, Xeikon, Fasson Connect

Für einen möglichst effizienten Workflow automatisieren wir viele Prozesse gemeinsam mit Branchen-Partnern durch JDF/JMF. So stehen Ihnen z.B. fertige JDF/JMF Anbindungen der Prepress-Workflows mit der Esko Automation Engine oder des Digitaldruck Workflows mit HP Indigo oder Xeikon zur Verfügung. Ebenso können Prozesse mit Material-Lieferanten automatisiert werden, z.B. durch eine Schnittstelle zu Fasson Connect.

 

Weitere Funktionen im Überblick

  • Kalkulation Rollenetiketten
  • Kalkulation flexible Verpackungen
  • Rückverfolgbarkeit nach Verordnung (EG) 178/2002, BRC, GMP
  • Druckform-Verwaltung für Klischeesätze oder einzelne Klischees
  • Wicklungsarten-Piktogramme auf Angeboten, Aufträgen oder internen Dokumenten
  • Logistik-Etikettierung: Kennzeichnung nach GS1/ SSCC mit Palettenscheinen, Kartonaufklebern, Verschluss- oder Kernetiketten
  • Rollen-Planung: Zuordnung konkreter Rollen oder Teilmengen zu Produktionsaufträgen
  • Beliebige Mengeneinheiten wie m², lfm , Rollen, Stück, kg
  • Synchronisiert Abrufaufträge und Produktion
  • Clevere Verwaltung von Materialbreiten
  • Elektronische Maschinenzähler
  • Web-Portal für Freigaben, Artikel-Management, Bestellungen, Kalkulation
  • Brutto/Netto-Materialien und Rollenbreiten
  • Grafi sche Nutzen- und Bahnbreiten-Optimierung
  • Verwaltung von Werkzeugen, Stanz-, Magnet und Druckzylindern
  • JDF Integration Prepress-Workfl ow, z.B. Esko
  • JDF Integration Digitaldruck, z.B. HP Indigo oder Xeikon
  • Integration Materiallieferanten (z.B. Fasson Connect,)