Infomaterial

DMI | Direct Machine Interface

Die Maschinenanbindung mit elektronischen Zählern ermöglicht ergänzend zur C3 Betriebsdatenerfassung die automatische Erfassung von Maschinendaten mithilfe von elektronischen Maschinenzählern. Ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand liefert dieses Tool Live-Daten aus der Produktion. Im Ergebnis wird für alle angeschlossenen Maschinen die Produktion komplett aufgezeichnet und in Echtzeit überwacht. Aufgezeichnet werden unter anderem Mengen, Geschwindigkeiten sowie je nach technischen Möglichkeiten Gutmengen, Ausschussmengen oder Gesamtproduktionsmengen sowie Mengen zu Halbfertigwaren.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Zuverlässige Produktionsdaten aufgrund der Verbindung des Verwaltungs-Workflows mit der tatsächlichen Produktion
  • Keine Über- oder Unterproduktion durch genaue Zählung
  • konfigurierbares Monitoring-Board für Live-Daten: Sie haben jederzeit im Blick wer aktuell welchen Auftrag mit welcher Leistung produziert
  • Ausgereifte Komplettlösung mit Sensoren, Netzwerk-Controller und Software
Direct Machine Interface

DMI-Monitoring Board
Die Maschinenanbindung mit elektronischen Zählern sorgt für die exakte Erfassung von Materialverbrauch und Gutmengen sowie von Stillstandzeiten und Maschinenstatus. In der Praxis bedeutet dies, dass der Verbrauch von Rollenmaterial bzw. von Gutmengen bei der Faltschachtel-Klebemaschine genau gezählt wird. Im Monitoring-Board werden Auftragsfortschritt und Maschinengeschwindigkeit live angezeigt, so dass z.B. Produktionsplaner die Produktion in Echtzeit verfolgen können. Die Software ermöglicht die verbesserte Analyse der Produktionsdaten. Die Maschinenanbindung mit elektronischen Zählern ist komplett in das C3 BDE-Terminal integrierbar. C3 zeigt automatisch an, wann die Sollmenge für den laufenden Arbeitsgang erreicht ist.

Maschinenprotokoll pro Schicht
Die entstehenden Daten werden zur Live-Verfolgung der Produktion und zu verbesserten Datenanalysen der Produktionsdaten in Verbindung mit dem Modul Business Intelligence & Controlling genutzt. In Verbindung mit der BDE-Betriebsdatenerfassung ermöglichen wir damit eine maximale Transparenz und lückenlose Überwachung Ihrer Produktionsleistung. Die Erfassung der Daten erfolgt über eigene elektronische Zähler, Schnittstellen zu internen Zählern des Maschinenherstellers oder über eine JDF/JMF-Integration. Verschiedene hochentwickelte Sensoren stehen je nach Zählanforderung zur Verfügung. Je nach technischem Prozess werden z.B. elektronische Impulszähler, Lichtschranken oder optische Zähler als Basis-Hardware benutzt. Als Brücke zwischen Sensor und EDV-Netzwerk fungiert der DMI Netzwerk Controller. Diese Basiszahldaten werden im DMI Netzwerk-Controller verarbeitet und in Echtzeit an C3 übergeben.

Weitere Funktionen im Überblick

  • Komplette Datenarchivierung für die nachträgliche Analyse
  • Soll-ist Vergleich von Produktionskennzahlen pro Maschine und Schicht
  • Exakte Daten ohne manuelle Erfassung
  • kontinuierliche Erfassung von Produktionsmengen oder Verbrauchsmengen
  • Überwachung von Geschwindigkeiten und Stillständen