Infomaterial

BDE | Betriebsdatenerfassung
Kosten kontrollieren und Potenziale aufdecken

Eine Betriebsdatenerfassung führt zu größtmöglicher Transparenz der Produktions- und Kostenstruktur Ihres Unternehmens. Sie werden laufend über den aktuellen Auftragsfortschritt, Maschinenbelegung und Materialverbrauch in Ihrer Produktion informiert. So erhalten Sie eine praxistaugliche Möglichkeit, Maschinenabläufe wie Rüst- und Fertigungszeiten sowie Hilfs- und Ausfallzeiten und alle produktionsrelevanten Daten sicher festzuhalten. Darüber hinaus stellt C3 BDE sämtliche Daten für die Nachkalkulation zur Verfügung - ganz ohne zusätzlichen Aufwand. Zur Vermeidung unkontrollierter Material- und Warenentnahmen und daraus resultierender falscher Lagerbestände oder Fehlbuchungen erfolgen Entnahmen in der Produktion und deren Buchung über BDE.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Mit der "digitalen Auftragstasche" hat Ihr Produktionsmitarbeiter stets die aktuellen Produkt-Spezifikationen und zu beachtenden Besonderheiten im Blick und kann fehlerfrei und ohne Rückfrage produzieren.
  • Durch integrierbare elektronische Maschinenzähler (DMI) sind Sie über Produktionsfortschritt sowie Mengen von Halbfertigwaren und Fertigwaren sofort in Echtzeit informiert.
  • Auf Basis von tatsächlich entstanden Kosten erkennen Sie rentable und unrentable Aufträge, Produktgruppen oder Kunden und haben eine solide Entscheidungsgrundlage.
BDE-Terminal

Betriebsdatenerfassung zu Produktionsauftrag und Artikel
 In C3 können die Betriebsdaten über normale PC-Arbeitsplätze, mobile Geräte oder nachträglich über Tageszettel erfasst werden. Idealerweise verwenden Sie Touchscreens. Alternativ erzeugt C3 für Artikel, Materialien und Arbeitsschritte spezielle Barcodes mit deren Hilfe die Erfassung von Material- und Warenentnahmen durch die Produktionsmitarbeiter sehr einfach und fehlerfrei abgewickelt wird. Integriert ist außerdem eine Projektzeiterfassung. Damit können Zeiten auf bestimmte Aufträge, Angebote, Projekte oder Kunden gebucht und später ausgewertet werden. Die Mitarbeiter-Zeiterfassung stellt Zeiten (Kommt/Geht/Pausen) für Kosten- und Lohnabrechnungen zur Verfügung.

Nach-Kalkulation mit Zeitenübersicht aus der BDE
Die Auswertung der erfassten Materialentnahmen und Bearbeitungszeiten führen zu "grünen" und "roten" Bereichen, die direkt mit der Vorkalkulation verglichen werden. So sieht man auf einem Blick, ob der Auftrag mit Profit abgearbeitet wurde, wo Probleme entstanden, oder die Annahmen bei der Kalkulation nicht richtig waren. Detaillierte Auswertungen auf Abteilungs-, Ressourcen- oder Materialebene ermöglichen die Identifikation von nicht profitablen Produktionsschritten.

Weitere Funktionen im Überblick

  • Elektronische Zähler zur Mengenerfassung
  • Tageszettel zur Erfassung oder Korrekturbuchungen
  • Personal-Zeiterfassung
  • Schichtmodelle
  • Leistungserfassung in Form von Fertigungs-, Hilfs- und Ausfallzeiten
  • WLAN-Terminals zur mobilen Datenerfassung
  • Einfachster kurzfristiger Maschinen- oder Materialwechsel
  • Nacharbeit / ungeplante Materialentnahmen